Praxis (Experience)

Was verbindet die Mitglieder der Organisation?

Shared Experiences What experiences do members share?

Welche Meetingstruktur besteht innerhalb der Organisation?

Damit die Meetings effektiv und reibungslos ablaufen, sollten folgende Regeln beachtet werden: Ein Mitglied des Kreises fungiert bei den Treffen als Protokollant, damit später alle noch nachvollziehen können, was bei dem Meeting besprochen und welche Entscheidungen getroffen wurden. Natürlich kann bei jedem Treffen ein anderes Mitglied die Rolle des Protokollanten einnehmen.

Außerdem sollte zu Beginn jedes Meetings ein Moderator festgelegt werden, der dafür sorgt, dass die Diskussionen beim Thema bleiben, jeder die Chance bekommt, seine Meinung zu äußern und das Treffen nach den folgenden Vorgaben abläuft: Jedes Steuerungstreffen beginnt mit einem Check-in.

Beim Check-in soll jedes Mitglied kurz erzählen, wie es ihm geht oder welche Dinge es davon abhalten könnten, im Meeting konstruktive Beiträge zu liefern. Im Anschluss sollten administrative Dinge besprochen werden – z.B. dass ein Mitglied früher gehen muss. So werden die späteren Diskussionen davon nicht gestört.

Schließlich wird eine Agenda für das Meeting angelegt, in der die Mitglieder die Punkte anbringen, die sie besprechen möchten. Wie bereits oben erwähnt: Hier wird nicht besprochen, wie die Rolle XY ihren Arbeitsalltag organisiert oder welche Kampagne für den Sommer geplant wird. Die Agenda-Punkte betreffen lediglich die Rollen der jeweiligen Team-Mitglieder, deren Ziele, Arbeitsbereiche und Verantwortlichkeiten. Diese werden anschließend Punkt für Punkt abgearbeitet. Dabei diskutieren die Mitglieder kurz jedes Thema und beschließen dann weitere Maßnahmen.

Welche Inhalte bringen die Organisation weiter?

Die Steuerung der Weiterentwicklung des unternehmensweit geltenden organisatorischen Regelwerks erfolgen in Meetings. «Governance meetings» behandeln die Weiterentwicklung der Organisation und die Art der Zusammenarbeit. Wem etwas nicht gefällt, der kann an den Treffen einen Wandel verlangen und einen Änderungsvorschlag machen.

Dieser wird ohne weiteres umgesetzt, sofern kein Teilnehmer des Meetings einen dadurch entstehenden Schaden beweisen kann. Die Beweisführung ist dabei sehr streng und soll verhinderen, dass jemand den Wandel bremsen kann. Governance-Meetings findenn monatlich statt. Der Wandel in der Organisation wird so selbstverständlich. Er darf jederzeit durch alle angestossen werden, ohne dass ein Konsens erreicht werden muss.

Welche Regeln gelten für die Organisation?

Rules What are the community’s rules?

Wie werden die Rollen innerhalb der Organisation organisiert?

Es ist ein Grundprinzip, dass die Rollen in den Kresien sehr klar formuliert sind. Es soll keine implizierten Erwartungen geben, sondern jede Aufgabe soll explizit genannt werden. Jede Beschreibung enthält ein Ziel, einen Arbeitsbereich und eine Verantwortlichkeit. Eine Person kann mehrere Rollen ausüben.

Anschlussfrage: welche Rollen existieren innerhalb der Organisation?

Eintritts -und Austrittsverfahren der Organisation

Selection How do people join the community?

Transition How do members leave the community?

Struktur

Wer steht hinter der Organisation?

Judith Biberstein, Christin Tlach und Stephan Zesiger

Wie funktioniert der Entscheidungsfindungsprozess der Organisation ?

Governance How are decisions made in the community?

Wie finanziert sich die Organisation?

Financing What is the community’s plan to be financially sustainable?

Wie kommuniziert die Organisation?

Über ihre Kompetenzen

Wie organisiert die Organisation ihr Datenmanagement?

Data Management How does the community manage the data of its members?

Identität

Aus welchem Grund existiert die Organisation?

Aufbau von homogenen und ineinandergreifenden Angeboten im Bereich Resilienz an einem zentralen Standort in Bern. Unter Resilienz verstehen wir die Entwicklung eines von äussern Einflüssen autonomen Engagements, welches dem Menschen zu innerer Kraft verhilft und eine Selbststeuerung im Sinn einer Selbstverantwortung ermöglichen soll. Unter Resilienz verstehen wir aber auch die Stärkung des Körpers und der Erhaltung der Gesundheit.

An wen richtet sich die Organisation?

An Menschen, welche ihre Erlebensebenen (Körper, Emotion und Kognition) selbstbestimmt gestalten wollen und ihr Handeln und Empfinden nicht von äusseren Einflüssen und Erwartungen steuern lassen wollen.

Für welche Werte steht die Organisation?

Die Organisation richtet sich nach dem Manifest von respnsive.org

Wie definiert die Organisation ihre Ziele?

Success Definition How does the community define success?

Wie richtet sich die Organisation nach Aussen?

Brand How does the community express itself?